Doris Abegg-Schäfer
CH-6045 Meggen / Luzern
+41 41 377 28 75

Mail

 

Eine Reise in eine
vergangene und doch
lebendig nahe Welt
 


 
 
 




St. Marien, Balsthal
St. Nikolaus, Frauenfeld
Evang. KG, Niederbipp
St. Nikolaus, Reinach BL
St. Peter und Paul, Sarnen
Schwarzenberg, Matt
St. Pankratius, Hitzkirch
Ref. Kirche, Sarnen
St. Martin, Hochdorf
St. Anna, Menziken
St. Margaretha, Ballwil
Ref. Kirche, Rappeswil BE
St. Martin, Zell LU
St. Stefan, Fulenbach SO
St. Pius, Meggen LU
St. Marien, O'Winterthur ZH
St. Karl, Luzern LU
St. Nikolaus, Hoffstetten SO
Oekolampad, Basel BS
Chrützmatt Hitzkirch LU
Monséjour Küssnacht LU
St. Wendelin, Schwarzenberg LU
Evg.-Ref. KG, Oensingen SO
St. Wendelin, Schwarzenberg LU II
Evang.ref. Kg Mollis-Näfels
Betagtenzentrum Dreilinden LU
St. Franziskus Kempraten SG
Evang.ref. Kg Mollis-Näfels
St. Marien Strengelbach AG
St. Joseph Sissach BL
Ref. Stadtkirche Aarburg AG
Dreikönigskirche, Netstal GL
St. Josef, Niederurnen GL
Hofkirche, St. Leodegar LU
Franziskuszentrum Kempraten
Pfarrkirche St. Josef Sissach BL
St. Josef, Niederurnen GL
Dreikönigskirche, Netstal GL
St. Peter und Paul, Sarnen
Bruder Klaus, Bern
St. Marien, Balsthal, SO
Reformierte Stadtkirche Aarburg
St. Josef, Aesch, BL
 

 










 

 
Pfarrkriche St. Pius, Meggen LU

Die Piuskirche wurde 1966 eingeweiht. Patron ist der Hl. Papst Pius X. Sie wurde erbaut nach den Plänen von Architekt Füeg aus Solothurn. Charakteristisch für die Kirche ist die einfache und klare Form und die Verwendung von Materialien, welche bis dahin im Kirchenbau nicht üblich waren. Die Wände bestehen aus einem lichtdurchlässigen, griechischen Marmor. Ein weiteres neues Material für kirchliche Bauten ist der Stahl, von dem beim Bau des Pfarreizentrums zirka 400 Tonnen verwendet wurden. Im 40 Meter hohen Glockenturm hängen fünf Glocken aus der Glockengiesserei Erding bei München. Die Kapelle im Untergeschoss ist der Hl. Theresia vom Kinde Jesu geweiht. Hier befindet sich auch der vom Maler Charles Wyrsch gestaltete Kreuzweg. Die von der Firma Graf aus Sursee gebaute Orgel wurde 1969 eingeweiht
 
   
   
   
Homepage St. Pius, Meggen LU  

 

© by Atelier Abegg 1978 - 2018